Oratorienverein Plochingen

e.V. 1922

Herzlich willkommen auf der Seite des Oratorienvereins Plochingen

Wir wollen Sie - ganz nach Wunsch kurz oder ausführlich - über unseren Chor informieren, vorstellen wer wir sind, was wir in letzter Zeit gesungen haben, unser aktuelles Programm und geplante Projekte.

Sollten Sie Interesse am Mitsingen haben, so wenden Sie sich bitte an eine der angegebenen Kontaktadressen, oder schauen Sie einfach mal bei einer Chorprobe vorbei. Auch als Konzertbesucher sind Sie uns willkommen, dazu finden Sie die entsprechenden Aufführungstermine.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Blättern, vielleicht auf bald in einer Chorprobe?!

Nächstes Konzert:

Herbstkonzert am 29. Oktober 2016

Das Herbstkonzert des Oratorenvereins Plochingen steht im Zeichen der Geschwister Fanny Hensel (1805-1847) und Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847). Die enge Bindung aus Kindertagen erhielt sich durch das gesamte Leben der beiden, auch wenn ihre Wege sie räumlich oft und lange trennten. Sie erhielten im Elternhaus die gleiche intensive Ausbildung, gerade auch in der Musik, und für Felix war ein Leben als Musiker schnell vorherbestimmt. Doch für eine Frau war dies zur damaligen Zeit keine Option.                                                                                          
Nichtsdestotrotz hat Fanny Hensel einige wunderschöne Kompositionen hinterlassen.                                                                           
Dazu gehört der "Lobgesang" für Solosopran, Chor und Orchester, den sie zur Geburt Ihres Sohnes Sebastian als Danklied geschrieben hat.                
Eines der bewegendsten geistlichen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy ist die Psalmvertonung für Soli, Chor und Orchester "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser".
                                                                                      
Das Verlangen der Seele nach Gott, so stark, wie das Verlangen des dürstenden Hirsches nach Wasser, ihr Flehen um Hilfe und die Zusage "Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken" enden in der großen Schlussfuge und dem Lob Gottes "Preis sei dem Herrn, dem Gott Israels".
                
Beide Werke sind im protestantischen Glauben verwurzelt, zu dem die Familie Mendelssohn - ursprünglich jüdisch - übergetreten war. In ihnen finden sich musikalische Formen, die die intensive Auseinandersetzung mit der Musik J.S.Bachs aufzeigen, ebenso wie romantische Chorsätze und berückende Soloarien.                                                                                                                                                                                        
Wir laden alle Interessierten herzlich zum Mitsingen ein !                        
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf !

Probenbeginn:                  
Montag, 30.05.2016, 20.00 Uhr im Musiksaal des Gymnasiums Plochingen
(ausführlicher Probenplan siehe Probenort- und Zeit)

Aufführung am 29.Oktober 2016 in der katholischen Kirche in Plochingen

Flyer zum download

 

 

Gefördert durch:

 

Schwäbischer Chorverband
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg